Herzlich willkommen!

Seite
Menü
News
Sie sind hier:   Startseite > Willkommen in Unterrabnitz! > Freilichtmuseum > Entstehungsgeschichte

Entstehungsgeschichte

Im Jahr 2002 wurden bei der Errichtung einer Brücke über die Rabnitz antike Relikte gefunden. Archäologen des Burgenländischen Landesmuseums datierten die Funde ins Frühmittelalter. Mit der Entdeckung dieser archäologischen Funde und dem Wissen über die frühmittelalterlichen Ansiedlungen im Gemeindegebiet, entstand die Idee für ein Freilichtmuseum.

Im Frühjahr 2003 begann Bürgermeister Wilhelm Heißenberger mit der Projektplanung und beauftragte Archäologen der Universität Wien mit der Ausarbeitung einer Studie zum Bau einer frühmittelalterlichen Anlage. Als Standort wurde das Rückhaltebecken Soligraben ausgewählt. Das ausgewählte Gelände für ist wenige Gehminuten vom Ortszentrum entfernt und liegt am Rande eines Waldes. Ein Bach und ein kleiner Teich im Museumsgelände sorgen für ein idyllisches und ursprüngliches Ambiente.

Im Oktober 2003 wurde der Verein Freilichtmuseum Frühmittelalterdorf  Unterrabnitz gegründet. Die Aufgaben des Vereins  sind die Errichtung und Betreuung der Freilichtmuseumsanlage. Außerdem unterstützen die Mitglieder die Archäologen und Fachhandwerker aktiv bei deren Arbeit.

Das Freilichtmuseum stellt das Leben der Bewohner des Mittelburgenlands in der Zeit von 500 bis 1.000 nach Christus dar. Die Zusammenarbeit mit den Archäologen der VIAS Vienna Institute for Archaeological Science der Universität Wien soll gewährleisten, dass die Errichtung des Dorfes der historischen Realität des Frühmittelalters entspricht.

Seite
Menü
News
Seite
Menü
News

Powered by CMSimple | Template by CMSimple | Login

cheap jordan shoescheap jordan shoescheap jordan shoescheap jordan shoescheap jordan shoescheap jordan shoescheap jordan shoescheap jordan shoescheap jordan shoessac longchamp pas chergucci outlet